Braun Oral-B Pulsonic Slim Schallzahnbürste im Test

Zahnbürsten von Braun Oral-B sind gefragt. Die elektrischen Zahnbürsten räumen regelmäßig Preise ab. Wir werden deshalb häufig gefragt, ob der Hersteller auch Schallzahnbürsten anbietet. Unserer Meinung nach ist Braun im Bereich der Schalltechnologie nicht innovativ genug. Seit mehreren Jahren ist lediglich die Pulsonic Slim auf dem Markt. Es handelt sich um keine schlechte Zahnbürste, dennoch gefällt uns die Sonicare von Philips in unterschiedlichen Versionen und ist mit vielen verschiedenen Aufsteckbürsten sehr viel besser.

Mehr zur Oral-B Pulsonic auf Otto »

Braun Oral-B Pulsonic Slim Test

Leistungen der Oral-B Pulsonic Slim

Eine Schallzahnbürste ist deshalb so effektiv, weil sich der Bürstenkopf in extremer Geschwindigkeit bewegt. Dadurch muss die Aufsteckbürste mit seinen Borsten nur noch ganz leicht an den Zahn gehalten werden. Ein Schrubben ist nicht nötig, denn die Zahnbürste schafft rund 27.000 Vibrationen pro Minute. Es gibt dabei zwei Reinigungsmodi: „Reinigen“ ist der normale Putzmodus. Der zweite Modus ist etwas sanfter und gerade auch für empfindliches Zahnfleisch gut geeignet.

Ein sehr interessantes Feature ist das Splitten der Putzzeit. Dabei teilen wir unser Gebiss in vier Zonen ein. Nach jeweils 30 Sekunden macht sich die Zahnbürste bemerkbar. Wir wissen dadurch, dass die nächste Zone dran ist. Nach 2 Minuten stoppt der Timer und wir sind dann durch mit dem Putzen. Natürlich kann jeder noch mehr Zeit für seine Zahnpflege aufwenden, wir empfehlen stets eine Zeit von rund 3 Minuten, das ganze zweimal am Tag.

Erfahrung und Test der Putzleistung der Oral-B Pulsonic Slim

Im Gegensatz zur Handzahnbürste wird die Mundpflege mit dieser Schallzahnbürste sehr viel angenehmer, leichter und bei richtiger Anwendung auch deutlich effizienter. Allein die 27.000 Bewegungen im Bürstenkopf beseitigen den Plaque von unseren Zahnoberflächen. Wer es nicht so rasant mag, kann den Sensitive-Modus einstellen, es schont unser Zahnfleisch. Nach dem Zähneputzen fühlen sich die Zähne sehr glatt und sauber an. Wie auch andere Zahnbürsten, egal ob Schall- oder Ultraschallzahnbürste, dringen die Borsten nicht tief genug in die Lücken ein. Ich rate stets zur Zahnseide oder zur Munddusche.

Braun Oral-B Pulsonic Slim vs. Philips Sonicare

Unsere Besucher fragen uns oft direkt nach einem Vergleich zwischen den Schallzahnbürsten von Braun und Philips. Wir sehen die Sonicare-Reihe bestehend aus der Healthywhite, Flexcare, Diamondclean und Easyclean als etwas entwickelter an. Die Schalltechnologie ist sehr hochwertig und schafft bis zu 31.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Je nach Modell gibt es Zubehör wie ein Reiseetui, Ladeglas, USB-Ladekabel für Reisen usw. Ein weiterer gewichtiger Punkt ist die Anzahl an unterschiedlichen Aufsteckbürsten für die Sonicare Schallzahnbürste. Wir haben das Gefühl, dass Braun seinen Schwerpunkt nicht auf die Schallzahnbürste gelegt hat, was wir persönlich sehr schade finden. Dennoch handelt es sich bei beiden Herstellern um gute Zahnbürsten die für eine hervorragende Reinigung sorgen.

Das Handling und die Anwendung der Zahnbürste

Der Griff ist schlank und Bürste liegt gut in der Hand. Ich hatte schon Geräte in der Hand, die sich total klobig anfühlten. Aber die Pulsonic Slim ist das Gegenteil von klobig. Wer von einer klassischen Zahnbürste umsteigt, wird von dem Vibrieren anfangs leicht irritiert sein. Aber das geht nach den ersten Anwendungen vorüber. Der Kopf der Pulsonic Slim ist länglich, wie bei der normalen Bürste auch. Der Akku hält erstaunlicherweise sehr lange, im Test von Ultraschallzahnbürste1 hielt der Akku ganze 2 Wochen ohne Aufladung. Die Verarbeitung ist gut, die Reinigung ist einfach und unkompliziert.

Aufsteckbürsten: Preise für originale und Generika Bürstenköpfe

Die Ersatzbürsten sind ungefähr so teuer wie die Reinigungsbürsten für eine Elektrozahnbürste. Der Preis ist fair. Wer jedoch sparen möchte, findet bei Amazon nachgemachte Bürstenköpfe. Wir raten mittlerweile eher davon ab, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass der Bürstenkopf vom Hersteller eine höhere Qualität aufweist. Wir haben ebenfalls einige Bedenken bei den einzelnen Borsten. Sind diese scharfkantig und nicht vernünftig abgerundet, können diese Schäden am Zahn und Zahnfleisch hinterlassen.

Fazit

Wir sind sehr zufrieden mit der Oral-B Pulsonic Slim. Jedoch ist der Funktionsumfang nicht so umfangreich wie bei Geräten wie der Sonicare.

Rezensionen und Fragen




  1. 1. ch.hartinger
    Diese Schallzahnbürste ist auf jeden Fall uneingeschränkt zu empfehlen. Vorallem jene, die viel auf Reisen sind sparen sich enorm viel Platz, da die bürste schlank ist und der Akku eine lange Standzeit aufweist, somit das Lademodul zuhause bleiben kann. Das Putzergebnis ist bemerkenswert.
  2. 2. A.M.
    Ich möchte mir die Pulsonic Schallzahnbürste kaufen und sie gerne an die Wand montieren. Hat da jemand Erfahrung mit? Ich spreche nicht von der Slim Variante, sondern von der etwas größeren Version.
  3. 3. Timo (Admin)
    Du hast hinten am Gehäuse zwei Öffnungen. Mit Schrauben und Dübeln, kannst du das Gehäuse an die Wand schrauben. Bei Amazon habe ich sogar gelesen, dass ein Benutzer der Oral-B Pulsonic, via Powerstrips das Gehäuse an die Wand geklebt hat. Vielleicht ist es ja eine Alternative.
  4. 4. JGB
    Gibt es zu dem Gerät auch verschiedene Bürstenköpfe - insbesondere sensitive mit weicheren Borsten?

3.9/5 Sterne von 71 Lesern.

Zahnbürsten-Überblick

Magazin


Top