Mundduschen Vergleich 2017: Welches ist die beste Munddusche für Sie?

Wir werden häufig von unseren Besuchern gefragt, ob eine Munddusche die Zahnpflege ergänzen sollte. Wir sind der Überzeugung, dass sie ein wichtiger Bestandteil einer guten Mundhygiene ist. Wir empfehlen stets neben dem Zähneputzen auch immer Zahnseide. Die Handhabung ist aber umständlich und nervt viele Anwender. Die Folge ist, dass sie nach kurzer Zeit bereits schon nicht mehr verwendet wird. Eine Munddusche verspricht eine bessere Handhabung und ist definitiv besser als überhaupt keine Reinigung der Zahnzwischenräume.

Philips Sonicare AirFloss

Philips Sonicare AirFloss

Amazon-Kundenwertung: ✶✶✶☆
  • einfache Anwendung per Tastendruck
  • sehr gute Ergebnisse bei mir in Verbindung mit der Healthywhite
  • erreicht gut die Zahnzwischenräume

mehr bei eBay »

Braun Oral-B OxyJet

Braun Oral-B OxyJet

Amazon-Kundenwertung: ✶✶✶☆
  • Reinigung, Massage und Bekämpfung von Bakterien
  • Munddusche mit guten Preis- Leistungsverhältnis
  • hochwertig verarbeitet und einfache Handhabung

mehr bei eBay »

Panasonic EW1211W845

Panasonic EW1211W845

Amazon-Kundenwertung: ✶✶✶✶☆
  • Über 550 Kundenbewertungen auf Amazon
  • 3-stufige Wasserstrahlintensität
  • Bester Preis der getesteten Mundduschen

mehr bei eBay »

Waterpik Ultra Hydropulseur WP-100

Waterpik Ultra Hydropulseur WP-100

Amazon-Kundenwertung: ✶✶✶✶☆
  • 1200 Pulsationen pro Minute
  • viele verschiedenartige Aufsätze
  • 10-stufiger Wasserdruckregulierer

mehr bei eBay »

* Quelle der Wertung sind die Amazon-Kundenrezensionen, Stand 06.04.2015.

Philips Sonicare AirFloss

Warum eine Munddusche? Was taugt sie?

Wer keine Zahnseide nutzt, sollte alternativ die Munddusche nutzen. Einige Zahnärzte sind der Meinung, sie reinigen nicht intensiv genug. Wir sind aber der Meinung, dass die Anwendung einer Schall- oder Ultraschallzahnbürste in Verbindung mit der Munddusche Zahnoberflächen und Zwischenräume intensiv reinigen. Wir nutzen beide Methoden für die Zahnzwischenraumpflege abwechselnd. Für Menschen die bei der Zahnpflege aus Bequemlichkeit zu wenig tun, ist dies eine gute Möglichkeit, um Zwischenräume von Speiseresten und Schmutz zu entfernen. Mitunter lesen wir: Es bringt nichts, da der Wasserstrahl die schwierigen Stellen nicht erreicht. Doch im Test konnten wir durchaus noch etwas Schmutz entfernen. Bei richtiger Anwendung wird die Munddusche das klassische Putzen gut ergänzen.

Worin unterscheiden sich die Mundduschen?

Jeder Gerätetyp hat seine Eigenschaften. Als Anwender sollten wir festlegen, was uns besonders wichtig erscheint und dann die beste Munddusche für uns aussuchen.

Funktionen / Betriebsart

  • Welcher Wasserstrahl / Pumpfrequenz ist für uns geeignet? Ein Monostrahl oder pulsierend?
  • Wie gut lässt sich der Monostrahl oder pulsierende Wasserstrahl in der Intensität regeln?
  • Bei empfindlichen Zahnfleisch sollten die Intensivitätsstufen niedrig sein können.
  • Implantatpflege und Zahnzwischenräume: Lässt die Aufsteckdüse es zu, dass wir schwierige Stellen im Mund erreichen?

Produktdesign

  • Ist das Produkt optisch ansprechend?
  • Ist die Munddusche vernünftig verarbeitet? Meiner Erfahrung nach ist häufig der Wasserschlauch eine Schwachstelle.
  • Wollen ein Standgerät oder eine komplett mobile Munddusche, die sogar den Wassertank auf der Bürste besitzt?

Welche Hersteller und Produkte eignen sich?

Bekannte Anbieter und Bezeichnungen von Mundduschen sind: Waterpick, Panasonic EW1211, Braun Oral-B Professional Care OxyJet und die Philips Sonicare Air Floss. Alle gerade genannten Produkte eignen sich meiner Meinung nach gut. Es lohnt sich auch immer ein Blick in die Amazon-Bewertungen, die von den Kunden verfasst werden. Sollte ein Kunde die Munddusche tatsächlich bei Amazon gekauft haben, steht über der Kundenrezession „verifizierter Kauf“. Dadurch ist die Bewertung glaubwürdiger.

Auf diese Eigenschaften solltest du bei deiner Munddusche achten:

  • Der Wasserdruck ist idealerweise verstellbar, damit auch empfindliches Zahnfleisch nicht geschädigt wird.
  • Der Akku sollte auswechselbar sein und für mehrere Anwendungen halten.
  • Der Wassertank muss beim stärksten Wasserstrahl mindestens 30 Sekunden halten.
  • Wer langfristige von seiner Munddusche haben möchte, kauft sich ein gut verarbeitetes Produkt.

Mundduschen von Stiftung Warentest

Ich weiß, viele Leser suchen nach der Testsieger Munddusche der Stiftung Warentest. Doch leider gibt es dazu keinen Test, zumindest habe ich nach intensiven Recherchen keinen gefunden. Ich habe mich kurzerhand dazu entschlossen, selbst im Internet nach guten, bekannten und hochwertigen Mundduschen zu recherchieren. Reinigung, Akku, Wasserstrahl, Wasserdruck, Wassertank und Qualität der Munddusche sind wichtige Eigenschaften. Zwar hat die Stiftung Warentest keinen ausführlichen Test, doch es gibt eine Menge Kundenmeinungen im Internet, die über Zufriedenheit und Qualität Auskunft geben.

Zahnreinigung

Wir leisten uns die Munddusche, um die Zahnreinigung zu maximieren. In Deutschland verbraucht der Mensch rund 2 cm Zahnseide pro Jahr. Das zeigt uns, dass die meisten den Schweinehund nicht überwinden konnten. Hier lohnt sich also der Einsatz. Die Qualität der Zahnpflege ist die wichtigste Eigenschaft, die eine Munddusche leisten muss. Ich habe den Wasserdruck, die Einfachheit der Anwendung und die Zahnzwischenräume nach der Anwendung geprüft. Punktabzug gab es, wenn das Zahnfleisch verletzt wurde.
Viele Mundduschen haben das Problem, dass der Wasserstrahl nicht stark genug ist. Diese dienen meiner Meinung nach eher zur Erfrischung, für die Reinigung der Zahnzwischenräume ist ein zu geringer Druck jedoch unbrauchbar. Bei einigen Geräten kann der Strahl stufenlos reguliert werden.

Akku und Wassertank

Der Akku sollte natürlich eine Weile halten. Zudem spielt der Wassertrank eine wichtige Rolle. Ist dieser zu schnell leer, werden wir gewöhnlich die Munddusche nicht so intensiv nutzen. 30 Sekunden sollte der Wassertank mindestens halten, besser 1 Minute.

Qualität der Munddusche

Auch Qualität bzw. Verarbeitung ist wichtig. Zu jeder Munddusche gibt es zwar eine Herstellergarantie von 2 Jahren, dennoch ist es ärgerlich, wenn wir uns mit Reklamation herumschlagen müssen. Noch schlimmer, wenn das Gerät kurz nach Garantieablauf kaputt geht.

Die Munddusche ersetzt keine Zahnbürste

Die ideale Mundhygiene lässt sich nicht nur durch Anwendung der Munddusche schaffen. Sie dient lediglich als Ergänzung, um Zahnoberflächen und vor allem Zwischenräume, von Plaque und Speiseresten zu befreien. Ebenfalls kann die Zunge mit einem harten Wasserstrahl gereinigt werden, um Mundgeruch zu verhindern. Ich rate auf jeden Fall dazu, vor Benutzung immer die Zähne und Zahnfleisch mit einer elektrischen Zahnbürste zu reinigen. Ich persönlich würde dazu eine Schall- oder Ultraschallzahnbürste nutzen. Mindestens zweimal pro Woche nutze ich herkömmliche Zahnseide, in der restlichen Zeit greife ich dann durchaus zur Munddusche. Grobe Verschmutzungen in den Zahnzwischenräumen lassen sich mit Zahnseide oder Interdentalbürsten meiner Erfahrung nach immer noch am besten Reinigen. Dagegen nutze ich die Sonicare AirFloss jedoch viel lieber, weil die Handhabung bequemer und einfacher ist, als mit der Zahnseide einmal am Tag zu putzen.

Ersatzdüsen

Wie bei einer Schallzahnbürste oder der Ultraschallzahnbürste: Die Munddusche benötigt nach einer gewissen Zeit einen neuen Bürstenkopf. Ich selbst tausche diesen bei meiner Munddusche jedoch maximal alle 6-12 Monate, egal welche Angaben der Hersteller macht. Bei der Schallzahnbürste halte ich mich auch nicht an die Nutzungsdauer von 3 Monaten, erst wenn die Bürsten ausfransen, nehme ich einen neuen Aufsteckkopf.

Für die Philips Sonicare AirFloss kaufe ich ein Dreierpack für rund 4,50 EUR pro Aufsteckdüse. Günstiger ist die Oral-B OxyJet, bei der rund 2,00 EUR pro Stück anfallen, bei einer Packungsgröße von 4. Die Panasonic EW1211 und Waterpik liegen ebenfalls ungefähr in derselben Preisklasse.


3.9/5 Sterne von 194 Lesern.

Top